Cialis Online Bestellen Generika Allopurinol 300 Mg Tablet Picture Order Abilify Online Canada Safe Place Buy Accutane Online Augmentin Jarabe 250 Mg

Unsere Weine

Höhweingarten Weißer Traminer

Basisinfos

Jahrgang: 2019
Sorte: Weißer Traminer
Weinbaugebiet: Niederösterreich
Ortschaft: Platt
Alkohol: 14.8 % vol.
Säure: 6.0 /l
Restzucker: 1.5  g/l

Preise

0,75 / EUR 14,90

Datenblatt

PDF-Datenblatt downloaden

Lage, Boden und Reben

Der Weiße Traminer kommt von der Riede Höhweingarten, einer Hochebene am Platter Kapellenberg. Der Boden dieser Riede besteht aus kalkhaltigen Mergelschichten und Lössanwehungen. Die Reben stammen aus einer seltenen Traminerspielart. Die kleinen Trauben haben hellgelbe, kleine Beeren mit hohen Zuckerwerten und im Vergleich zu anderen Traminerspielarten spürbar mehr an Säure.

Weingartenbewirtschaftung

Unsere Weingärten werden biologisch-dynamisch bewirtschaftet.

Vinifikation

Selektive Handlese in kleinen Lesekisten Ende September, nach mehreren Stunden Maischestandzeit abgepresst, vorgeklärt und im Stahltank mit Naturhefen spontan vergoren. Im November wurde der Wein abgezogen und bis März auf der Feinhefe gelagert. Im Mai wurde in Flaschen abgefüllt.

Witterung – Jahrgang 2019

Der Beginn des Jahres 2019 brachte keine extrem tiefen Temperaturen (max. -10° C) und Schneefälle waren selten. Der Februar verlief sehr warm mit Temperaturen bis zu +20° C.
Das Warten auf Regen beschäftigte das Winzerleben im März, welcher warm, trocken und windig war (lediglich 24 mm Niederschlag im März). Ebenso verlief der April, mit einem Austrieb der Reben am ~18.4. und das Erreichen des 3-5-Blattstadium am ~28.4.
Ein verregneter, kühler Mai (100 mm Niederschlag mit einigen Dauerregen und Minus-
grade am 8.5.) bremste das Rebenwachstum, jedoch konnte der Boden notwendiges Wasser auftanken.
Die sehr heißen Temperaturen bis zu +35° C im Juni und Juli mit einigen Gewitterregen, brachten einen Vegetationsschub, der bereits um den 17. August das Weichwerden der Beeren (auch bei Grünen Veltliner und Sauvignon blanc) zur Folge hatte. Auch so manche Pilzinfektion vertrockneten durch Sonnenhitze.
Bereits am 22. August begann die Weinernte in unserem Weingut bei sonniger Witterung und endete am 5. Oktober bei kalten, gewittrigen Wetterverhältnissen. Der Charakter der 2019er-Weine zeigt bei frühgelesenen Trauben Leichtigkeit und frische Säure. Später geerntete Trauben brachten reife Aromen und Tiefgang. Die Rotweine bestechen durch ausgeprägte Farbtiefe und Reife.

Weinbeschreibung

Mittleres Grüngelb. Einladender Duft nach rosa-blühender Pfingstrose. Nobles Traminerbitterl mit markanter Tropenfrucht und spürbarer Weihnrauchnoten; Lebendig strukturiert mit viel Schmelz und druckvoller Extraktsüße; Langer Abgang. Sehr gutes Reifepotential.(Weingut Rudolf Fidesser)

Weißfruchtig, Rosenöl, Senfsaat, salzig, engmaschig, nie belastend, herrlich trocken, extraktreich, der hat die 14,8 Vol.-% voll weggesteckt, zieht richtig am Gaumen, ein großer Traminer, viel Substanz, ein Wein, der auf keiner Weinkarte fehlen sollte. TIPP&P (Adi Schmid, Vinaria Junweinatlas 2020)